Pro­jekt­fort­schritt

Ein Mei­len­stein ist er­reicht: wir halten seit An­fang Juni 2017 un­seren Pacht­ver­trag in den Händen, etwa zeit­gleich wurden die Bau­con­tainer auf un­serem zu­künf­tigen Bau­grund­stück beräumt und wir fie­bern nun dem Bau­be­ginn im Au­gust ent­gegen.

Ge­samt­kosten: 1.692.000 €

  • Bau­kosten: 1.607.000 €
  • ge­plante Aus­gaben für In­ventar: 85.000 €

Fi­nan­zie­rungs­stand: 1.590.000 €

Fi­nan­zie­rungs­lücke: 102.000 € (Stand Juni 2017)


 

Im Rahmen der Zen­tra­li­sie­rung des Je­naer Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums be­findet sich die Kin­der­klinik seit De­zember 2016 an ihrem neuen Standort in Jena Lo­beda-Ost. Da die un­mit­tel­bare Nähe zur Klinik eine Grund­vor­aus­set­zung für un­sere Ar­beit ist, sind auch wir An­fang Ja­nuar 2017 um­ge­zogen und be­finden uns mo­mentan im Un­ter­ge­schoss des Ärz­tehauses in der Er­langer Allee 103, di­rekt ge­gen­über der Kin­der­klinik. Dies ist je­doch nur eine Zwi­schen­lö­sung, da eine dau­er­hafte Ein­mie­tung auf dem Kli­ni­kums­ge­lände nicht mög­lich ist. Daher ist es für uns unum­gäng­lich, ein ei­genes Ver­eins­ge­bäude zu bauen, um un­sere Ar­beit in der ge­wohnten Qua­lität fort­zu­führen und für un­sere Fa­mi­lien da zu sein. Unser Haus EKK­Stein wird ein be­stän­diger Rück­zugsort für Fa­mi­lien werden, die „am Li­mit“ sind.



alt
Vor­der­an­sicht




alt
Gar­ten­an­sicht


Es soll ihnen mit seinen Räum­lich­keiten, An­ge­boten und den Men­schen, die darin an­zu­treffen sind, den Rücken stärken und durch Ge­spräche Ver­trauen, Zu­ver­sicht und Kraft spenden. Denn eben diese po­si­tive Energie und Stärke sind für das Leben mit Krebs und die The­rapie un­heim­lich wichtig. Er­gän­zend zu un­serem bis­he­rigen Be­ra­tungs- und Be­treu­ungs­an­gebot sollen an un­serem neuen Standort spiel­päd­ago­gi­sche An­ge­bote für sta­tio­näre und am­bu­lante Kinder, Ge­schwis­ter­kinder und deren Fa­mi­lien in Er­gän­zung zu den frei­zeit­päd­ago­gi­schen An­ge­boten auf Sta­tion ein­ge­richtet werden, die es den Kin­dern er­mög­li­chen, in den Nach­mit­tags­stunden so­wohl ihren in­di­vi­du­ellen In­ter­essen als auch Grup­pen­an­ge­boten nach­zu­gehen.
Ge­plant sind der Bau und die Be­trei­bung eines 2-stö­ckigen Funk­ti­ons­ge­bäudes mit ca. 500 m² Nut­zungs­fläche. Nach der­zei­tigem Stand soll unser Haus EKK­Stein im Früh­jahr/Sommer 2018 er­öffnen. Stellen Sie sich unser Haus EKK­Stein als ein bar­rie­re­freies, licht­durch­flu­tetes und far­ben­frohes Haus vor, dessen ge­müt­li­ches Am­biente zum Reden, Aus­tau­schen und Ent­spannen ein­lädt.

alt
Erd­ge­schoss

Im Erd­ge­schoss wird die Be­ra­tungs- und Be­treu­ungs­stelle un­ter­ge­bracht werden. Dazu zählt:
• ein großer Auf­ent­halts­raum für Einzel- und Grup­pen­ge­spräche sowie für Ver­an­stal­tungen
• eine Spie­loase
• eine Ge­mein­schafts­küche
• Ar­beitsplätze für die ent­spre­chenden Mit­ar­beiter




alt
Ober­ge­schoss


Das Ober­ge­schoss wird den frei­zeit­päd­ago­gi­schen Ak­ti­vi­täten der Kinder und El­tern ge­widmet sein. Hier werden fol­gende Räume un­ter­ge­bracht sein:
• ein Krea­tiv­zimmer
• ein Snoe­ze­len­raum
• ein Fit­ness­raum
• ein Be­ra­tungs­zimmer / Mu­sik­zimmer
• ein Fa­mi­li­en­ru­he­raum
• Ar­beitsplätze für die ent­spre­chenden Mit­ar­beiter und die Ge­schäfts­lei­tung
Kinder können im Spiel­zimmer, im Fit­ness­raum, im Snoe­ze­len­raum sowie dem Krea­tiv­zimmer spielen, toben, sich aus­leben oder zur Ruhe kommen. El­tern können hier Gleich­be­trof­fenen be­gegnen, viel­sei­tige Un­ter­stüt­zung und Be­ra­tung er­fahren oder ein­fach Ablen­kung zum Kli­ni­kalltag finden.





alt
Dach­ter­rasse



Da der Au­ßen­be­reich re­lativ klein ist, sind wir sehr glück­lich, die Dach­fläche einer in­ten­siven Nut­zung un­ter­ziehen zu können. Es ist uns er­freu­li­cher­weise ge­lungen, die ent­spre­chenden Fi­nanz­mittel ein­zu­werben, womit un­sere Vi­sion einer ge­müt­lich ein­ge­rich­teten und be­grünten Oase mit stim­mungs­voller Lichtin­stal­la­tion und Über­da­chung tat­säch­lich wahr wird! Der Zu­gang soll bar­rie­re­frei über den Fahr­stuhl er­folgen. Dabei soll die Dach­ter­rasse voll in die Nut­zung des Hauses in­te­griert werden und zum Spielen, Aus­ruhen und Luft/Sonne tanken ein­laden, aber auch die Mög­lich­keit bieten, hier auf Wunsch in­di­vi­du­elle Ge­sprächs­kreise und Ein­zel­ge­spräche durch­zu­führen. Eine de­tail­lierte Pla­nung zur Ge­stal­tung der Dach­ter­rasse liegt uns seit Juni 2017 be­reits vor.

Gen­auso selbst­ver­ständ­lich ist es für uns aber auch, dass das Haus stille, an­ge­nehme und ge­schützte Be­reiche zum Weinen und Trauern bietet und somit in allen Phasen der Krank­heit nicht nur ein An­lauf­punkt, son­dern ein Stütz­pfeiler für alle Be­trof­fenen ist.

Wir haben in den letzten zwei Jahren hart ge­ar­beitet und zudem seit vielen Jahren pro­jekt­be­zo­gene Rück­lagen für dieses "Mammut-Pro­jekt" ge­bildet. Und so haben wir mit­hilfe von Stif­tungs­zu­wen­dungen, sowie der Un­ter­stüt­zung von Wirt­schafts­un­ter­nehmen und Pri­vati­ni­tia­tiven bzw. Pri­vat­per­sonen, ebenso wie durch zahl­reiche Spen­den­ak­tionen unser Ziel na­hezu er­reicht: es gilt mo­mentan, eine Fi­nan­zie­rungs­lücke von 100.000,- Euro zu schließen.

Auch Sie können mit Ihrer Zu­wen­dung zu einem Eck­stein für unser Haus EKK­Stein werden, indem Sie uns mit einer Spende auf das fol­gende Konto un­ter­stützen!


Spen­den­konto "Haus EKK­Stein"
Konto-Nr. 40 90
Bank­leit­zahl 830 530 30
Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land

IBAN: DE06 8305 3030 0000 0040 90
BIC: HE­LA­DE­F1JEN


Unser Haus EKK­Stein - ein großes Ziel, das es zu er­rei­chen gilt, und eine Her­aus­for­de­rung, die wir mit Ihnen an un­serer Seite voller Zu­ver­sicht er­rei­chen werden.

 


Veranstaltungen

Spenden

Sammelaktion

Folgen Sie unserem Spendenaufruf und übergeben Sie Ihre leeren Tin­ten­pa­tron­en sowie Tonerkartuschen der Firma Cartridge-Space GmbH.