Im No­vember 1989 for­mu­liert eine Mutter, deren krebs­krankes Kind in der on­ko­lo­gi­schen Ab­tei­­lung der Je­naer Kin­der­klinik be­han­delt wird, die Idee, eine Gruppe für be­trof­fene El­tern zu grün­den. In diesem Zuge schreibt sie im Ja­nuar 1990 einen of­fenen Brief an alle be­trof­fenen El­tern, wo­­durch im März 1990 eine Grün­dungs­ver­samm­lung einer bisher in der DDR ein­zig­ar­tigen Ver­­ein­ig­ung, der „El­ter­nini­tia­tive für krebs­kranke Kinder Jena e.V.“ (32 Grün­dungs­mit­glieder) ein­be­rufen wird und die Ein­rich­tung zweier Spen­den­konten bei der Staats­bank der DDR er­folgt. Im April be­sucht der Vor­stand des För­der­ver­eins für krebs­kranke Kinder e.V. Frei­burg den Verein in Jena, wo­durch der Grund­stein einer engen Part­ner­schaft für die Zu­kunft beider Ver­eine ge­legt wird. Am 26.04.1990 wird die El­ter­nini­tia­tive für krebs­kranke Kinder Jena e.V. in das Ver­­eins­re­­gist­er des Kreis­ge­richts Jena-Stadt unter der lau­fenden Nummer 4 ein­ge­tragen.

 


Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Spenden

Spendenkonto:

Sammelaktion

Folgen Sie unserem Spendenaufruf und übergeben Sie Ihre leeren Tin­ten­pa­tron­en sowie Tonerkartuschen der Firma Cartridge-Space GmbH.